Pandemic – Fear the Dead (2016)

Veröffentlicht am 27. November 2016, 22:35 Uhr.
Cover: Pandemic - Fear the Dead (2016)

Die Story

Ein Virus epischen Ausmaßes setzt der Menschheit gnadenlos zu und treibt sie an den Rand der Vernichtung. In einer Militärbasis in Los Angeles hat man sich so gut es geht vor den Infizierten abgeschottet und forscht fieberhaft nach einem Gegenmittel. Hierzu werden in regelmäßigen Abständen kleine Trupps nach draußen geschickt, um Nichtinfizierte aufzuspüren und heil in die Basis zurückzubringen. Ärztin Lauren Chase (Rachel Nicols) leitet einen ebensolches Team. Zusammen mit drei weiteren Mitstreitern geht sie auf Mission. Ein Routine-Einsatz wie es zunächst scheint, aber schnell laufen die Dinge aus dem Ruder, nicht zuletzt weil ein Teammitglied ganz andere Ziele verfolgt.

Die Darsteller

Hauptdarstellerin Rachel Nicols (als Dr. Lauren Chase) ist aus der Sci-Fi Serie "Continuum" bekannt (der hierzulande jedoch noch nicht so viel Aufmerksamkeit zuteil wurde). Darüber hinaus spielte sie im ersten "Star Trek" Reboot Film sowie in der "Conan" Neuverfilmung mit. Alfie Allen (er spielt den Fahrer und Ex-Sträfling Wheeler) kennt man in erster Linie natürlich aus der Serie "Game of Thrones". Er war zuletzt neben Keanu Reeves in "John Wick" zu sehen. Mekhi Phifer (aus "Dawn of the Dead") spielt den harten Hund / Militär Gunner. Abgerundet wird das Quartett von Missi Pyle als Navigatorin Denise.

Rachel Nichols
Lauren Chase
Alfie Allen
Wheeler
Mekhi Phifer
Gunner
Missi Pyle
Denise
Paul Guilfoyle
Dr. Greer
Danielle Rose Russell
Megan


Kritik

"Pandemic" ist ein Endzeitfilm der lauteren Sorte. Primär setzt Regisseur John Suits auf Action und Gewalt – und davon gibt es hier reichlich. Dank der Helmkameras der Protagonisten entsteht eine Ego-Shooter Perspektive, die den Zuschauer von Beginn an hautnah dabei sein lässt. Vor allem in den zahlreichen Auseinandersetzungen mit den überaus aggressiven Infizierten wird die rohe Gewalt im Detail gezeigt. Generell ähnelt "Pandemic" eher einem Computer- oder Videospiels, welches durch verschiedene Level geht: Intro (Vorgeschichte der Familie der Hauptdarstellerin), Tutorial (Dr. Greer erklärt die Mission sowie die fünf Stadien der Infektion), Weg zum Zielpunkt (die Reise im Bus), und so weiter.

Bei soviel Action und knapp 93 Minuten Laufzeit bleibt für die Entwicklung der Story und der Charaktere natürlich nicht mehr Zeit übrig. Und so gibt es bei beiden Punkten massive Abstriche in der Wertung. Auch der Storytwist und das Ende können nichts mehr retten. Unterm Strich werden bei "Pandemic" wohl nur die Action-Freunde bedient. Liebhaber klassischer Zombie- oder Endzeitfilme werden an diesem Film nicht so recht Freude haben.

 

Trailer


Extras

Für diese Review wurde die deutsche Standard Blu-Ray getestet. Als Extras gibt es verschiedene Trailer aus dem Splendid Programm.

Weitere Meinungen

Und damit fügt PANDEMIC dem zur popkulturellen Obsession gewordenen Zombiegenre eine weitere, sehr blutige Facette hinzu, nämlich den Zuschauer ohne große Umschweife zum Teil einer aussichtslos erscheinenden Apokalypse werden zu lassen.

– Raffaela Schöbitz (DEADLINE #57)
Titel:
Pandemic: Fear the Dead
Land / Jahr:
USA / 2016
Länge:
93 Minuten
Regie:
John Suits
Deutscher Vertrieb:
Splendid Film
Deutscher DVD-/BluRay-Verkaufsstart:
3. Mai 2016



Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.